Ergonomie-Tipp

Arbeit in Bewegung
Ergonomie als Zweig der Arbeitswissenschaft beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Mensch, Arbeit, Technik. Ihr Ziel ist es, Lösungen zu entwickeln, die dem Wandel der Arbeit und den Problemen bzw. Bedürfnissen der Menschen gerecht werden.
So haben sich etwa parallel zum Einzug der Informationstechnologie in die Arbeitswelt gerade Muskel- und Skeletterkrankungen zur Volkskrankheit entwickelt. Nach Umfragen verschiedener Krankenkassen klagt jeder zweite über Rückenbeschwerden, Fehltage sind überwiegend auf Rückenerkrankungen zurückzuführen ? meist auf Grund von Fehlhaltungen und mangelnder Bewegung.

Vor allem mit unzulänglichen und schlecht eingestellten Arbeitsmitteln (Tisch, Stuhl, Tastatur, Bildschirm), die zu ungesunder starrer Haltung, aber nicht zur Bewegung animieren, steigt nach Untersuchungen von Arbeitsmedizinern das Risiko zu erkranken. Sie propagieren deshalb: Bewegung am Arbeitsplatz, damit die Muskulatur fit bleibt!

Ein perfekter ergonomischer Arbeitsplatz muss sich dem einzelnen Menschen, seiner Arbeitsaufgabe und seinem Bedürfnis nach Bewegung und Abwechslung anpassen - am besten mit Möbeln, die auf Bewegung und Bewegungslust reagieren und zu noch mehr Bewegungen inspirieren! 

Überprüfen Sie Ihren Arbeitsplatz nach SUVA-Richtlinien hier!